Besuchen Sie uns auf sozialen Plattformen!

Infrarotheizung NEU!

Bei

Golob Installationstechnik

Installateur des Monats März 2013

Der Österreichische Installateur!

Die offizielle Installateur-Zeitschrift der Bundesinnung.

Wasserführende Öfen

für die Etagenheizung

und Kamine!

Geförderte Darlehen

Für die Errichtung von Ein- und Zweifamilienhäusern mit erneuerbaren Energieträgern oder die Nutzung von Abwärme, wird im Rahmen der Wohnbauförderung das geförderte Darlehen erhöht.
Dabei sind die Kosten der Anlage ausschlaggebend. Das Förderdarlehen wird allerdings um maximal 7.000 ? erhöht.
Gefördert werden

  • Solaranlagen
  • Photovoltaikanlagen
  • Scheitholzgebläsekessel mit Pufferspeicher
  • Pellets- und Hackschnitzelanlagen
  • Anlagen zur Lüftungswärmerückgewinnung
  • Brauchwasserwärmepumpen
  • Wärmepumpenheizungen

Für Wohnhaussanierung wird sowohl die Nutzung erneuerbarer Energieträger, als auch die Umstellung einer bestehenden Heizanlage auf Alternativenergie gefördert. Die maximale Erhöhung des Förderdarlehens bei einer förderbaren Maßnahme liegt bei 10.000 ?, bei mehreren förderbaren Maßnahmen liegt sie  auf maximal 20.000?. Eine Erhöhung des maximalen Förderdarlehens hängt von sogenannten ?Ökopunkten? ab, wobei für die Nutzung alternativer Energieträger höchstens zwei dieser ?Ökopunkte? vergeben werden können. Einen Ökopunkt gibt es für den Einbau einer Biomasseheizung oder einer monovalenten Wärmepumpe. Zwei Ökopunkte werden für den Einbau einer Biomasseheizung mit Solaranlage oder einer Biomasseheizung mit Wärmerückgewinnung vergeben.

Nähere Infos unter

Energieberatungsstelle Steiermark
Telefon: 0316/877-3413 od. 3414
e-Mail: energie@stmk.gv.at
www.energieberatungsstelle.steiermark.at